Lavendel-Rosmarin-Peeling

Klein und unscheinbar – doch voller Energie und Kraft!

Ein Blick in unseren Kräutergarten verrät: wir sind riesengroße Fans der kleinen (inzwischen schon großen) Pflänzchen! Den heutigen Blog widmen wir zwei ganz besonderen Heilkräutern: dem Lavendel und dem Rosmarin. Die zwei doch so unscheinbaren Kräuter sollte man nicht unterschätzen: sie haben es faustdick hinter den Ohren. Wir werden unseren Körper richtig verwöhnen mit unserem selbstgemachten Lavendel-Rosmarin-Peeling für Zuhause.

2017-07-18-PHOTO-00000074(1)

Man nehme…

250g Zucker

60g Bienenwachs

2-3Tl getrocknete Lavendelblüten

20ml Rosmarintee

10 Tropfen Lavendelöl

 

Heilmittel und Alleskönner

Lavendel wirkt u.a. antibakteriell, antiviral, entzündungshemmend, pflegend und beruhigend. Die verschiedenen Wirkungen auf unseren Körper rufen die vielen Inhaltsstoffe hervor. Linalool und Cineol sind für die antiseptische, also Krankheitserreger abtötende, Auswirkung verantwortlich. Jedoch auch für die entzündungshemmende und antimikrobielle Kraft des Lavendels.

Der Wirkstoff Linalyacetat ist der charakteristische Duftstoff der Pflanze und wirkt beruhigend und entspannend auf das Nerven- und Hormonsystem. Zu guter Letzt sorgt der Kampfer im Lavendel für ein natürliches Antileptikum, das den Körper anregt und belebt. Die entspannende Wirkung auf die Bronchien bei Inhalation hat der Lavendel auch dem Kampfer zu verdanken.

19146275_10154492049841283_2209684238000824010_n

Rosmarinus officinalis

Den Blättern des Halbstrauches aus der Familie der Lippenblüter wurde schon im 1. Jahrhundert eine erwärmende Kraft zugesprochen und als Anwendung gegen Gelbsucht und als Zusatz zu kräftigen Salben empfohlen. Auch heute ist er beliebtes remedy und wird oft in Beauty-Produkten gefunden.

Rosmarin wirkt durchblutungsfördernd und hat sehr viele positive Effekte auf die Haut. Durch ihn wird der Sauerstofftransport zu den Hautzellen angeregt und sorgt dadurch für eine Verjüngungskur. Weiters hilft Rosmarin, den natürlich pH-Wert der Haut aufrecht zu erhalten bzw. wieder herzustellen.

 

Bienenwachs

Das Wachs in unserem Peeling bildet auf der Haut einen zarten Schutzfilm, der feuchtigkeitsbewahrend wirkt und gleichzeitig pflegt – perfekt für trockene Haut. Jedoch hilft es auch gereizter und entzündeter Haut, sich wieder zu beruhigen. Nach der Anwendung mit unserem DIY-Peeling lässt das Wachs ein samtig-weiches Gefühl zurück.

beauty-1308688_1920

How to…

Bevor wir uns an die Herstellung des Peelings machen, setzen wir den Rosmarintee auf. Wir begießen ca. 5Tl frische und getrocknete Rosmarinblätter mit ¼ Liter heißem Wasser und lassen den Tee auskühlen, damit wir ihn danach abseihen können. Den Zucker und die Lavendelblüten geben wir in eine große Schüssel.

Um das Bienenwachs hinzuzugeben, erhitzen wir es vorsichtig in einem Wasserbad, aber aufpassen: vorher abkühlen lassen, sonst schmelzen die Zuckerkristalle! Im letzten Schritt geben wir den Rosmarintee hinzu und rühren die Masse so lange um, bis die Zutaten gut vermengt sind. Wir haben unser Peeling und saubere Marmeladegläser abgefüllt, um den selbstgemachten Touch noch mehr hervorzuheben.

 

Viel Spaß beim Herstellen und Genießen,

Ihre Camilla Schwabl

Mein Tipp.: Lavendel und Rosmarin eignen sich ideal zum Pflanzen im eigenen Garten! Die kleinen Pflänzchen wachsen wie von selbst und sind sehr pflegeleicht!

Keine Kommentare.

Schreib einen Kommentar