Pinzgauer Kletzenbrot – traditioneller Adventgenuss!

Genussvolle Weihnachtsleckerei...

Schon seit jeher gibt’s in den österreichischen Alpen verschiedenste Weihnachts- bzw. Adventbräuche. Einen davon möchten wir Ihnen heute gerne vorstellen:

Das Backen von duftendem Pinzgauer Kletzenbrot. Machen Sie es uns nach, und verwöhnen Sie Ihre Liebsten mit der beliebten Leckerei!

Zutaten für 3 Laibe à 1 Kilo:

1 kg Roggenmehl
10 g Salz
2 Päckchen Germ
ca. 750 ml lauwarmes Wasser

Fülle:

750 g Rosinen
150 g Kletzen*
100 g ganze Haselnüsse
10 g gemahlener Zimt
5 g gemahlene Nelken
65 ml Rum
¼ l Wasser

Und so geht’s:

Alle Zutaten für den Teig vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Insgesamt 2 Stunden mit Mehl bestäubt an einem warmen Ort gehen lassen, zwischendurch immer wieder mit der Hand niederschlagen.

Für die Fülle alle Zutaten mischen und 2 Stunden rasten lassen, damit sich die Früchte mit dem Rum vollsaugen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

Dann das Backrohr auf 150 Grad vorheizen.

Für das „Bladl“* vom Teig 3 Handvoll entnehmen und auswalken.

Nun den Teig in drei Teile teilen und jeweils ein Drittel der Fülle in den Teig drücken und Laibe formen.

Diese Laibe dann mit dem Bladl umhüllen, gut festdrücken, mit Wasser bestreichen und mit einer Gabel einstechen (damit die Rinde nicht reisst).

Nun wird das Brot eine Stunde lange gebacken, wenn es fertig ist und beim drauf klopfen hohl klingt, ist es fertig!

Am besten schmeckt das kalte Brot mit frischer Bauernbutter und einer herrlichen Tasse Tee. Gutes Gelingen & Mahlzeit!

Ihre Camilla Schwabl

P.S.: Mein Tipp: Gelagert wird das Brot am besten in ein feuchtes Tuch eingeschlagen im Kühlschrank. Falls das Brot nicht sowieso gleich aufgegessen wird :)

****

*Kletzen sind getrocknete Birnen
*Das Bladl dient dazu, dass die Rosinen und Früchte nicht anbrennen sondern geschützt sind.

Urlaubs
Coaches

SONNE Urlaubs-Profis im Profil
Camilla und Hannes Schwabl mit Kinder

Camilla Schwabl

Gastgeberin & Naturliebhaberin

Mein Name ist Camilla Schwabl und ich leite seit 2008 mit meinem Mann Hannes gemeinsam das Hotel DIE SONNE in zweiter Generation. Meine Eltern Inge und Rupert haben mir Gastfreundschaft und die Leidenschaft für den Tourismus und die Region in die…

Beiträge von Camilla
Camilla und Hannes Schwabl mit Kinder

Hannes Schwabl

Gastgeber & Jagdexperte

Ich heiße Hannes Schwabl und führe gemeinsam mit meiner Frau nach der Betriebsübernahme 2008 unser Hotel DIE SONNE.

Die Natur, die Jagd, die Wildbeobachtung – das sind meine Steckenpferde. Gemeinsam mit dem Familienhund Django kann ich Stunden im…

Beiträge von Hannes

Ramona Stephan

Rezeptionistin, Urlaubscoach

Mein Name ist Ramona, arbeite an der Rezeption sowie in der Reservierung und komme aus Deutschland. Dies ist bereits meine 2. Saison in Saalbach-Hinterglemm, bin aber schon seit ca. 8 Jahren in dieser Region. Für mich bedeutet Österreich die Natur…

Beiträge von Ramona

Selina Kurz

Rezeptionistin, Urlaubscoach

Mein Name ist Selina und ich arbeite an der Rezeption. Hier stehe ich Ihnen auch täglich als Ihr persönlicher Urlaubscoach mit Tipps und Infos zur Seite.

Ursprünglich komme ich aus Tirol, durfte jedoch schon die letzten beiden Winter hier in…

Beiträge von Selina

Véronique Ghijsen

Rezeptionistin, Wanderguide, Urlaubscoach

Geboren und aufgewachsen bin ich in den Niederlanden und seit 11 Jahren in Österreich.

In den Niederlanden habe ich Sport studiert und 3 Jahre als Sportlehrerin in der Schule unterrichtet. Seit ich hier in Saalbach-Hinterglemm bin, arbeite ich im…

Beiträge von Véronique
zum Menü
+43 6541 7202